Marktpavillon für alle

Marktpavillon für alle – damit es endlich losgehen kann!

Wir wollen den Marktpavillon für alle! Die Kulturbrennerei DoKa lädt euch ein, Unterstützer*innen für ein belebtes & weltoffenes Norden zu werden. Dafür richten wir aktuell unser gemeinwohlorientiertes Café ein und benötigen eure Hilfe!

 

Was kannst du tun?

Du kannst Dich an unserer Crowdfunding-Kampagne mit Unterstützung der Raiffeisen-Volksbank Fresena (RVB) beteiligen: Die RVB verdoppelt alle eingehenden Spenden unter 100 Euro!

Die Kampagne läuft noch bis 23. Juni und auch wenn das angezeigte Funding-Ziel überschritten wird, kommt jeder Cent von dir unserem Verein zu Gute. Du bekommst natürlich eine Spendenquittung.

 

Was haben wir vor?

Wir brauchen Plätze, um miteinander gute Zeiten zu verbringen & schwere Zeiten zu meistern. Auch zufällige Begegnungen und das unerwartete Kennenlernen von Fremden, die zu Freund*innen werden, fehlen! Die gegenseitige Toleranz leidet und der negativen Einfluss auf die Demokratie wächst. 
In Norden sind in den letzten Jahren Begegnungsorte verloren gegangen. Kneipen und Cafés haben geschlossen und Treffpunkte in Vereinen und Gruppen sind weniger geworden. Wir wollen einen Begegnungsort an einem historischen Platz wiederbeleben: Im Pavillon auf dem Norder Marktplatz werden wir Café und Kneipe miteinander verbinden und kulturelle Angeboten wie Lesungen und Konzerte organisieren. Gemeinsam mit euch möchten wir diese Idee ab Sommer 2024 umsetzen.

 

Wie soll das aussehen?

Seit letztem Jahr veranstalten wir kleine Feste, Stammtische, Demonstrationen und Flohmärkte. Der nächste Schritt, um all unsere Ideen zu verwirklichen und neue Ideen mit euch zu sammeln, ist ein fester Raum. Deshalb werden wir gemeinsam mit euch dem wunderschönen Marktpavillon neues Leben einhauchen! Alle zusammen in der Mitte der Stadt!

Wir planen die Eröffnung eines gemeinwohlorientierten Cafés mit vielfältigen (Teilhabe-)Angeboten, die sich an alle Menschen in Norden richten.

Eine Auswahl an heißen, kalten, koffeinhaltigen und (non-)alkoholischen Getränken ergänzen wir durch kleine Snacks. 

Unser Gastraum soll wie ein gemeinsames Zuhause sein, in dem sich Menschen aufgehoben und anerkannt fühlen. Wir denken auch Zielgruppen mit, die sich einen Café-Besuch nicht leisten können. Ein Außerhausverkauf inklusive Klönschnack könnte das Angebot ergänzen.

Was bringen wir mit?

Unser Verein besteht derzeit aus etwa 30 Norder*innen im Alter zwischen 30 und 60 Jahren. Es gibt unterschiedlichste professionelle Hintergründe von Sozialer Arbeit und Erziehung über Bildung, Kunst, Kultur und Sozialwissenschaften bis hin zu Rechtswesen, Gastronomie und Handwerk.

Der gastronomische Anteil des Marktcafés wird maßgeblich von Lars Oldendorf, einem Norder mit vielfältigen gastronomischen Erfahrungen geleitet. Er hat unter anderem die Tipsy Baker Bar in Hamburg eröffnet und diese als Barmanager geleitet. 

Warum unser Projekt unterstützen?

Unser Ziel ist, einen Platz für alle zu schaffen, die sich nach Zugehörigkeit und offenherzigem Austausch sehnen.

Wir finden, jeder Mensch in Norden sollte einen Ort haben, um sich wohlzufühlen und neue Erfahrungen zu machen – unabhängig von Bildungsgrad und Geldbeutel!

Wenn du das auch findest, unterstütze uns! Denn nur, wenn alle geben, was sie können, bekommen alle, was sie brauchen.

Was machen wir mit dem Geld?

Um unsere Idee eines Marktpavillons für alle umsetzen zu können, sind wir auf Spenden angewiesen. Wir benötigen 7000 € für eine Grundausstattung an Geräten und Einrichtung, um den Cafébetrieb in Gang zu bringen. Je mehr uns allerdings dafür zur Verfügung steht, desto schöner können wir den Pavillon einrichten und umso mehr Ideen aus der Norder Stadtbevölkerung lassen sich dort schon von Anfang an umsetzen. 

Hier geht es zu unserem Crowdfunding.

Danke für deine Unterstützung und bis bald im Pavillon!